Stadtfest 2020 – Eine neue Ära beginnt

Aus dem Marktblatt vom 29.01.2020

Erst wenige Tage ist es her, dass wir den Beginn einer neuen Dekade gefeiert haben. Und die Veranstalter des Stadtfestes sind euphorisch und freuen sich, dass dieses Jahr auch eine neue Ära des Holzgerlinger Stadtfestes eingeläutet wird – mit dem Schönbuch-Kisten-Cup und vielen weiteren tollen Neuerungen!

Das wird ein Wahnsinns-Rennen

Die Anmeldefrist für Teams, die am Rennen teilnehmen wollen ist Ende letzten Jahres verstrichen. Fast 50 Teams haben sich für das Seifenkistenrennen angemeldet. Es wird also mächtig was geboten sein, wenn die Kisten im Rennen um die Bestzeit die Böblinger Straße runterbrettern!

Rund 300 ehrenamtliche Helfer aus vielen verschiedenen Vereinen, Holzgerlinger Unternehmen und natürlich auch viele Privatpersonen haben sich außerdem bei der Stadt gemeldet um bei dem großen Event mitzuwirken. Bei so viel Manpower kann ein reibungsloser Ablauf sicherlich gewährleistet werden. Es ist schön zu spüren, wie das Stadtfest schon im Vorfeld die Menschen in Holzgerlingen mobilisiert und zusammen bringt. Wenn auch Sie sich noch einbringen wollen, wenden Sie sich gerne an die Stadtverwaltung!

Umfangreiches Rahmenprogramm

Das Rahmenprogramm zum Stadtfest nimmt langsam Gestalt an. Am Samstagabend 25.07.20 werden auf drei Bühnen LiveActs auftreten. Die große Hauptbühne auf dem Rathausplatz verwandelt Norbert Reiff mit seinen Musikanten ab 19 Uhr in ein Konzert für Jung und Alt, bei dem der Spaß auf und vor der Bühne aufgrund der mitreißenden Musik garantiert sein dürfte. Der Bandleader Norbert Reiff ist bekannt dafür, dass seine Auftritte mit Blasmusik fürs Festzelt, fetziger Musik zum Tanzen, Big-Band-Sound von Schlager bis Pop und Stimmungsmusik in der „Krachledernen“ ein breites Publikum begeistern.

Zur gleichen Zeit wird auf der Nebenbühne „Bloo“ an der Kreuzung Tübinger Straße/Schlossstraße die Band „Strings Unplugged“ sozusagen ihr Heimspiel in Holzgerlingen feiern. Mit reichlich Holzgerlinger Wurzeln gespickt, verleihen Lilian und Andy Kienzle, Andi Beer und Ingo Weber den Songs von Fleetwood Mac über Tracy Chapman, Pink Floyd bis hin zu Rihanna, Milow oder Pharrell Williams ihren ganz eigenen, typischen Live-Sound. Passend dazu haben wir wohlig, warme Abendsonne gefolgt von einem Sternenhimmel bestellt – falls es doch anders kommt, werden wir nach den ersten Klängen von „Strings unplugged“ davon träumen.

Die Biergarten-Atmosphäre um unser Heimatmuseum werden wir am Abend mit dem Trio „Songrise“ musikalisch begleiten. Unter dem Motto „große Hits in kleiner Besetzung“ interpretiert Songrise bekannte Songs verschiedener Stilrichtungen der letzten vier Jahrzehnte. Die begeisterten Musiker ausgestattet mit starken Stimmen liefern Musik zum Zuhören, Mitklatschen und natürlich auch zum Tanzen.

Am darauffolgenden Sonntagmorgen werden nach dem traditionellen Ökumenischen Gottesdienst ab 11 Uhr der Musikverein Stadtkapelle Holzgerlingen und der Harmonikaverein Holzgerlingen zum Frühschoppen aufspielen. Sie sorgen damit für einen stimmungsvollen Auftakt in den zweiten Festtag und stimmen uns ein in die Entscheidungsrennen des Seifenkistenrennens 2020 im KO-System. Merken Sie sich die Termine und Programmpunkte vor und kommen Sie vorbei!

Stadtfest meets CMT auf der Landesmesse Stuttgart

Am 18. Januar 2020 hat die Stadt Holzgerlingen ihre touristischen Highlights und das Stadtfest 2020 auf der Landesmesse Stuttgart im Rahmen der CMT präsentiert. Angeführt von Bürgermeister Ioannis Delakos und auf Einladung des Landkreises Böblingen wurden am Stand der Region Stuttgart für die vielen Angebote geworben, die Holzgerlingen zu bieten hat. Holzweg, Skulptoura, Museumsradweg und natürlich die Wiederbelebung des traditionellen Seifenkistenrennens standen im Mittelpunkt des Messeauftritts. Die Ehrenamtsbeauftragte Kathrin Speidel und Hauptamtsleiter Jan Stäbler legten sich mächtig ins Zeug und verteilten fleißig „Stadtfest-Bierdeckel“ mit dem Hinweis, dass das dazugehörige Kaltgetränk am 25.+ 26. Juli 2020 am Holzgerlinger Stadtfest auf BesucherInnen aus nah und fern wartet.